StartseiteServiceKurseReferenzenKontakt
Kurse  
Stundenplan  
  Bereichsübersicht

Folgende Kurse stehen im Bereich Arbeits- und Vertragsrecht zur Auswahl. Wenn Sie ein bestimmtes Bildungsangebot suchen, das hier nicht aufgelistet ist, kontaktieren Sie uns bitte!

Kurs Anmerkung Dauer Termin
Arbeits- und Gesundheitsschutz als Führungsaufgabe Lehrgangsinhalte:
- Vorteile des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
für das Unternehmen
- Aufgaben der Führungskräfte im Arbeits- und
Gesundheitsschutz
- wichtige gesetzl. Grundlagen
- rechtl. Pflichten der Führungskraft im
Arbeitsschutz
- rechtl. Verantwortung des Unternehmers und der
Vorgesetzten
- Möglichkeiten zur Delegation von Pflichten
- innerbetriebliche Organisation des
Arbeitsschutzes
- Helfer und Berater im Arbeitsschutz
- Gefährdungen ermitteln und analysieren
- Arbeitsbedingungen beurteilen
- Mitarbeiter beteiligen und unterweisen
- Motivation zur Arbeitssicherheit
- Informationen zur gesetzl. Unfallversicherung
2 Tage Auf Anfrage
Arbeitsrecht für Führungskräfte Lehrgangsinhalte:
Rechte und Pflichten aus arbeitsrechtlicher Sicht;
rechtl. Grundlagen+Betriebsverfassungsgesetz;
Unterscheidung Arbeitsnehmer/Leiharbeiter;
Weisungen der Arbeitgeber;
Arbeitsschutzrecht;
Krankheit von Mitarbeitern, Melde- und Nachweispflicht, Entgeltfortzahlung;
Elternzeit, Teilzeitregelungen;
Abmahnungen;
Maßnahmen bei Umpünktlichkeit, unentschuldigtem Fehlen, Schlecht- und Minderleistungen;
Beendigung des Arbeitsverhältnisses;
Betriebsrat+Betriebsratsmitglieder

1 Tage Auf Anfrage
Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen in der Ausbildung Lehrgangsinhalte
- Berufsbildungsrecht
Arbeitsrecht im Ausbildungsverhältnis
- betriebl. Anforderungen und Anforderungen
an den Ausbilder
- Ausbildungsvertrag
- Pflichten im Ausbildungsverhältnis
- Rahmenbedingungen
- Einfluss von Betriebsrat / Personalrat /
JAV
1 Tag Auf Anfrage
Arbeitszeugnis und Beurteilungswesen Lehrgangsinhalte
rechtliche Grundlagen u. zeitliche Regelungen;
einfaches oder qualifieziertes Arbeistzeugnis;
Zeugnissprache
Änderung, Korrektur, Widerruf;
Rechtsmittel, Rechtsfolgen, Haftung;
Rechtssprechung
1 Tag Auf Anfrage
Ausbildung zum Datenschutzbevollmächtigten Der Datenschutzbevollmächtigte stellt innerhalb der Abteilung oder Bereiche das Bindeglied zum Datenschutzbeauftragten dar. Er liefert Informationen hinsichtlich Änderungen von Personal-, Ablauf- und Datenstruktur und ist an der Gestaltung rechtssicherer Abläufe und Dokumente aus datenschutzrechtlicher Sicht beteiligt.
1 Tag Auf Anfrage
Betriebsverfassungsrecht für den Betriebsrat Lehrgangsinhalte
- das Betriebsverfassungsgesetz
- Arbeit des Betriebsrates
- Rechtsstellung der Betriebsratsmitglieder
- Aufgaben des Betriebsrates
- Mitbestimmungsrechte
- Mitbestimmungsverfahren
- Einigungsverfahren bei Nichteinigung
- Betriebsversammlung
- Betriebsvereinbarungen
1 Tag Auf Anfrage
Beurteilungswesen im öffentl. Dienst Lehrgangsinhalte:
§35 TVÖD;
leistungsbezogene Elemente des TVÖD;
rechtliche Grundlagen u. zeitliche Regelungen;
einfaches oder qualifieziertes Arbeistzeugnis;
Zeugnissprache
Änderung, Korrektur, Widerruf;
Rechtsmittel, Rechtsfolgen, Haftung;
Rechtssprechung
1 Tag Auf Anfrage
Crashkurs Serviceverträge Maßgeschneiderte Dienstleistungsverträge für Anbieter und Kunden 1 Tag Auf Anfrage
Der Betriebsübergang nach §613a BGB Lehrgangsinhalte:
Grundlagen des Betriebsüberganges und deren Rechtsfolgen;
Änderungen der Arbeitsbedingungen;
Mitwirkungen des Betriebsrates;

1 Tag Auf Anfrage
Die Abmahnung im Arbeitsrecht Da die Abmahnung in vielen Kündigungsschutzprozessen Ursache für heftige Auseinandersetzungen ist, soll unser Seminar einen Überblick über geltende Regelungen und Anforderungen einer Abmahnung vermitteln, um Unsicherheiten arbeitsrechtlicher Art zu vermeiden.

Lehrgangsinhalte:
- Funktion der Abmahnung
- Arbeitsrechtliche Grundlagen
- Abmahnung als Kündigungsvoraussetzung
- Stellung der Abmahnung im Verhältnis zum
allgemeinen Kündigungsschutz
- Tatbestände der Abmahnung
- Abmahnungsrechte
- Beteiligung von Betriebs- und Personalrat
- Aufbau und Formulierung einer Abmahnung,
häufigste Fehler
- Rechtssprechung
1 Tag Auf Anfrage
Einführung in den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes Lehrgangsinhalte:
Allgemeine Vorschriften; Arbeitszeitregelungen; Entgelt und Entgeltgruppen; Urlaubsregelungen; Beendigungen+Befristungen von Arbeitsverhältnissen; Beurteilungswesen
1 Tag Auf Anfrage
Kündigung und Kündigungsschutz Unser Seminar soll einen Überblick über die geltenden Regelungen von Kündigung und Kündigungsschutz vermitteln. Um Unsicherheiten arbeitsrechtlicher Art zu vermeiden, werden Beispiele aus der beruflichen Praxis und der Rechtssprechung erklärt und in der Seminargruppe besprochen.

Lehrgangsinhalte:
Kündigung
- Rechtsstellung
- Kündigungsäußerung / Kündigungsschreiben
- Kündigungsfristen
- ordentliche / außerordentliche Kündigung
- Betriebsbedingte, personenbedingte, verhaltens-
bedingte Kündigung
- Abmahnung
- Sonderkündigung
Kündigungsschutz
- Allgemeiner und besonderer Kündigungsschutz
- Tarifliche und mittelbare Kündigungsschutz-
bestimmungen
- Beteiligung Betriebs- und Personalrat
- Kündigungsschutzklage
1 Tag Auf Anfrage
Mehr Rechtssicherheit für Geschäftsführer Im Rahmen dieses Seminars wird auf aktuelle rechtliche Probleme und zu Fragen der Funktion und Tätigkeit als Geschäftsführer eingegangen. Insbesondere werden Regelungen betrachtet, mit denen ein Geschäftsführer bei der Ausübung seiner Tätigkeit automatisch in Berührung kommt.

Lehrgangsinhalte:
- Rechtliche Stellung eines Geschäftsführers
- Pflichten zur Abführung von Arbeitgeberanteilen
an Sozialversicherungsbeiträgen
- Rechte und Pflichten im Insolvenzfall
- Gesellschafter als Geschäftsführer
- Beurteilung und Lösung arbeitsrechtlicher Fragen
durch den Geschäftsführer
- den Geschäftsführer betreffende Strafvor-
schriften und Haftungsgrundlagen
3 Tage Auf Anfrage
Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen Wie Sie durch systematische Gespräche Motivation und Zufriedenheit in Ihrem Unternehmen steigern und Ihre Unternehmensziele verwirklichen.
Im Rahmen dieses Seminars lernen die Teilnehmer das Vorgehen bei der Einführung und Umsetzung des Führungs-Instruments Mitarbeitergespräche und seine Erweiterung zum Zielvereinbarungsgespräch kennen. Weiterhin werden konkrete Optionen zur Umsetzung erarbeitet und diskutiert sowie eigene Erfahrungen im Rollenspiel gesammelt und reflektiert.

Seminarteilnehmer:
Inhaber, Geschäftsführer und Führungskräfte mittelständischer Unternehmen

Mögliche Seminarinhalte:
Ein weit verbreitetes und gut bewährtes Instrument der Mitarbeiterführung sind regelmäßige und systematische Gespräche mit allen Mitarbeitern des Unternehmens. Ergänzt werden diese häufig durch die Integration von Zielvereinbarungen, um so die Realisierung der Unternehmens-, Bereichs- und Abteilungsziele sicher zu stellen. Eine unreflektierte und schlecht geplante Einführung dieses Führungsinstruments schöpft jedoch dessen Potenzial nur bedingt aus und kann im Einzelfall
sogar zu einer massiven Verschlechterung des Betriebsklimas und damit der Motivation der
Mitarbeiter führen. Folgende Aspekte werden behandelt:

Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument;
Unternehmensziele und deren Konkretisierung in Zielvereinbarungen;
Die Entwicklung von Gesprächsleitfäden;
Gesprächsführungstechniken für Mitarbeitergespräche;
Widerstände gegen dieses Instrument und ihre Überwindung;
Die Einführung von Mitarbeitergesprächen in mittelständischen Unternehmen

Das Sammeln praktischer Erfahrungen mit verschiedenen Instrumenten wie Gesprächsleitfäden und Checklisten bildet einen weiteren Schwerpunkt dieses Seminars. Zum Üben konkreter
Gesprächssituationen steht Video-Technik zur Verfügung.

Seminarmethoden:
Vortrag, Präsentation, Plenum, Kleingruppen, Rollenspiele
1-2 Tage Auf Anfrage
Vertragsrecht und Vertragsgestaltung Den Teilnehmern wird an Hand von Beispielen aus der Praxis Wissen zum Vertragsrecht vermittelt, das sie befähigt, branchenbezogene Verträge und Vertragsklauseln selbstsicher und überzeugend dem Kunden gegenüber zu kommunizieren und zu kommentieren.

Inhalte:
Grundlagen des Vertragsrechts: Grundlagen der Vertragsfreiheit, Grundsatz der guten Sitten, Grundsatz Zug um Zug, Grundsatz des gegenseitigen Vorteils
Allgemeine Geschäftsbedingungen: Anwendungsvoraussetzungen, Verbotene Klauseln
Bindungswirkung des Angebotes;
Verpflichtungs- und Erfüllungsgeschäft beim
Kaufvertrag;
Gewährleistung, Minderung und Wandelung bei
Reklamationen;
Werksvertrag und Werklieferungsvertrag
3 Tage Auf Anfrage
Werkvertrag und Reklamation Einführung: betreffende Grundlagen BGB/HGB, Werkvertragsrecht nach BGB, Gesetz und Praxis, Anwendung des Kaufrechtes, Mangelbegriff, Rechtssprechung
- Mängelrüge
- Form und Fristen
- Fragen und Probleme
1 Tag Auf Anfrage

<- Zurück

 
Website by forHeads